Park Güell

This park in the area of Salut was planned as residential area for wealthy people from Barcelona in 1900-1914. Eusebi Güell bought the whole mountain and commissioned Antoni Gaudí, who was his close friend.CIMG1538 Kopie

Today the tourists have to pay to see the Monumental area- that is understandable because you have to keep everything clean and organized and that is expensive. But he rest of the park – so the viewpoint and everything is still free. Let’s take a ramble!CIMG1574 Kopie

By metro you get off at Lessepse station and follow the signs that guide you to the park. It is quite steep but the final part has escalators – how comfortable!CIMG1587 Kopie

When you enter trough the main entrance you see two pavilions on each side. In these two buildings and the gate you can see most of characteristics of Gaudi’s architecture.
the trencadis – shattered ceramics which are put together like a puzzle
the religious symbols- for example the four armed cross
national symbols – the four red stripes of Cataluña
the iron work – his family used to be coppersmiths for generations
inspired by the structure of natureCIMG1544 Kopie
The entrance area is every impressive: the hall of the 100 columns behind an big pair of stairs. On the right is a little hall and when two people are standing at the extremes of it speaking against the wall, it seems like the other person is just standing right in front of you- go try it ! Half on your way up you will see the famous salamander (if there are not too many people around it – that animal is a celebrity)
CIMG1566 Kopie
The Sala Hippostila was suppose to be the market place for the residents. Underneath is a big water tank that collects the water from the huge terrace above. The Doric columns, which are made of the stone of the mountain, filter the rain so the gardeners can use it to water the park.CIMG1548 Kopie
CIMG1569 Kopie
When you exit the hall to the left you will find a hallway that is shaped as a huge wave. That is constructed just out of natural stones that makes it appeal Mediterranean and rustic. Taking the next stairs up and you end up on the esplanade that is also known as the nature theatre, because this was supposed to be the place for the open-air shows. You have a wonderful view from here and the curved benches that surround the square are very comfortable. Let’s take a seat and observe the other tourists!CIMG1561 Kopie
CIMG1572 Kopie
A very lovely destination – also without paying admission. Outside of the area which you have to pay for there are many musicians. You can find them in the nicest places in the park and they accompany the tour through the park musically.  You should also visit the highest points in the park. The view from here is even more breathtaking.CIMG1560 Kopie

But what do you think? Tell me in comments?

Have you ever been to Park Güell

________________________________________________________________________

Dieser Park im Viertel Salut wurde als geschlossenes Wohngebiet für die reichen Einwohner von Barcelona zwischen 1900 und 1914 geplant. Eusebi Güell, der den ganzen Berg gekauft hatte, beauftragte seinen engen Freund Antoni Gaudí diesen in eine Wohnanlage umzuwandeln.CIMG1543 Kopie

Heute müssen die Touristen zahlen, um den Bereich der Monumente  zu sehen, was verständlich ist , da es viel Geld kostet, den Park in Stand zu halten. Doch der Rest des Parks – al​so zum Beispiel der Aussichtspunkt  ist noch frei zugänglich. Gönne dir einen Streifzug durch den Park!CIMG1564 Kopie

Mit der Metro fährst du bis zur Statio Lessepse Station und folgst der Beschilderung, die zum Park führt. Es ist ziemlich steil, aber der letzte Teil hat Rolltreppen – wie angenehm!CIMG1565 Kopie

Wenn du den Park durch den Haupteingang betrittst, findest du zwei Pavillons auf jeder Seite des eisernen Tors. In diesen beiden Gebäuden und dem Tor zeigen sich viele Charakteristiken von Gaudis Architektur.
die Trencadis – zerbrochene Keramik, die wie Puzzle wieder zusammengesetzt werden
die religiösen Symbole, zum Beispiel das vierarmige Kreuz
nationale Symbole – die vier roten Streifen von Cataluña
die Eisenarbeiten – in seiner Familie gab es seit Generationen Kupferschmiede
inspiriert durch die Struktur der Natur

Der Eingangsbereich ist sehr beeindruckend: die Halle der 100 Säulen ragt über der zweiläufigen Freitreppe empor. Auf der rechten Seite ist ein kleiner Saal und wenn zwei Menschen an den gegenüberliegenden Seiten dieser halle stehen und gegen die Wand sprechen, scheint es, als ob die andere Person direkt vor einem steht- probier’s aus! Auf halbem Weg nach oben kannst  du den berühmten Salamander sehen ( wenn nicht zu viele Leute um ihn herum stehen – das Tier ist eine Berühmtheit)CIMG1567 Kopie

Der „Sala Hippostila“ sollte ursprünglich der Markt für die Bewohner sein. Unter ihm befindet sich ein großer Wassertank, der das Wasser von der großen Terrasse, die sich oberhalb befindet, sammelt. Die dorischen Säulen, die aus dem Stein des Berges gefertigt sind, filtern das Regenwasser, welches die Gärtner verwenden, um den Park zu wässern.CIMG1549 Kopie
CIMG1568 Kopie
Wenn du den Saal nach links verlässt, findest du eine Kolonnade, die die Form einer riesigen Welle hat. Zudem ist sie – wie viele andere Konstruktionen im Park –  aus unbearbeiteten Steinen zusammengesetzt, was einen sehr rustikalen und mediterranen Eindruck macht. Ein Stückchen weiter nach oben ist der große Freiplatz, der auch als Theater der Natur ist bekannt, weil dies der Ort für die Open-Air-Shows sein sollte. Von hier aus hat man einen wunderbaren Blick über Barcelona! Außerdem laden die geschwungen Bänke, die den Platz umrahmen, zum Entspannen und Leute beobachten ein.CIMG1559 Kopie

Ein sehr schönes Ausflugsziel- auch ohne Eintritt zu bezahlen. Außerhalb des Bereichs, für den man bezahlen muss, findet man viele Musiker, die sich an den zauberhaften Orten im Park verteilen und den Rundgang im Park musikalisch untermalen. Zu alle dem solltest du auch den höchsten Punkt im Park nicht vergessen, hier ist der Ausblick noch atemberaubender.CIMG1563 Kopie

Aber was denkst du ? Lass es mich wissen! Warst du schon mal im Park Güell?CIMG1578 Kopie CIMG1579 Kopie CIMG1581 Kopie CIMG1577 Kopie CIMG1551 Kopie CIMG1554 Kopie CIMG1541_1 Kopie

Advertisements

One thought on “Park Güell

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s